DRK Familienzentrum

"Prinz Botho"

Am Losbergpark 12

48703 Stadtlohn

 

Tel 02563 / 2766

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

06:00 - 20:00 Uhr

ganzjährig geöffnet

(außer Feiertage)

 

Seit dem 01.08.16 im Kita Plus Programm.
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Besondere Räume

Das Atelier

"Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben."

Pablo Picasso

Unser neues lichtdurchflutetes Atelier steht allen Kindern der Einrichtung zur Verfügung. Hier können sie sich bildnerisch und gestalterisch ausdrücken. Die Vielfältigkeit der Materialien und der Utensilien lädt Kinder immer wieder aufs Neue ein, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Unterschiedliche Malplätze wie Malwände, Tische oder Staffeleien, sowie die Vielzahl von Werkzeugen, Gestaltungs-, Konstruktions- und Verbrauchsmaterialien fordern auf und heraus, sich mit ihnen auseinander zu setzen. 

Auch in diesem Schwerpunktraum ist für uns von besonderer Bedeutung, dass die Kinder sich entfalten können und hinsichtlich ihres Ziels auf keine Grenzen stoßen. Erst einmal ist alles möglich. Wir begleiten sie in der Phase der Umsetzung; stehen ihnen unterstützend zur Seite; lassen sie Hypothesen aufstellen und begleiten sie in dem Prozess des lösungsorientierten Handelns.

Der Bühnenraum

"Der wahre Schauspieler ist von der unbändigen Lust getrieben, sich unaufhörlich in andere Menschen zu verwandeln, um in den anderen am Ende sich selbst zu entdecken."

Max Reinhardt


Dem großen Bühnenraum mit seiner Spielebene, den schweren Samtvorhängen, dem Schwarzlicht und den unterschiedlichen Bühnenbildern kann sich kaum ein Kind entziehen. Das geladene Publikum kann auf den gepolsterten Zuschauerbänken Platz nehmen. In der Verkleidungsecke haben `unsere` Kinder den nötigen (Schutz-) Raum, sich mit den unterschiedlichen Kostümen, Hüten, Tüchern und Schuhen zu verkleiden. Am Schminktisch lassen sich die letzten Feinheiten umsetzen. Der Bühnenraum bietet so ein Erfahrungsfeld, in dem sich die Kinder über das alltägliche Rollenspiel bis hin zur Darstellung eigener Geschichten oder Märchen „ausspielen“ können.

Der Naturforscherraum

"Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist."
Tendzin Gyatsho
(14. Dalai Lama, * 1935)

„Wie sehen Kartoffelpflanzen aus? Woraus wird eigentlich Käse hergestellt? Wo wachsen die Birnen für meinen Kuchen? Wo kommt die Wolle her und wie viele Beine hat eine Spinne?“
Kinder wollen die Welt entdecken und stellen viele Fragen. Kinder sind von Natur aus neugierig und ohne Angst oder Ekel. In unserer Arbeit machen wir uns diesen Umstand zu Nutze und gehen Fragen auf den Grund und sind der Natur auf der Spur.
Sowohl in unserem naturnah ausgestatteten Nebenraum als auch in der Natur werden wir den sensiblen Umgang mit „Mutter Natur“ wieder neu entdecken und behandeln.
Unsere Themenfelder und Angebote orientieren sich an den Interessen und Fragen der Kinder und binden die Vielseitigkeit im Jahreslauf mit ein. So könnten unsere Themen heißen:
Die Holzwerkstatt
Gestalten mit Pflanzenfarben
Weben und Werken mit Naturmaterialien